Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Förderverein der Landvolkshochschule/Ökologischen Land-Akademie Feuerstein

Burg Feuerstein/Ebermannstadt, 1.12.2018. Der Förderverein der Landvolkshochschule/Ökologischen Land-Akademie Feuerstein wurde am 1. Dezember 2018 in der Landvolkshochschule/Ökologischen Land-Akademie Feuerstein gegründet.

Der Leiter der Gründungsversammlung Thomas Lang betonte vor allem die grundlegende Bedeutung des Vereins für die zukünftige Finanzierung der Erwachsenen- und Familienbildungsarbeit am Feuerstein. Jede und jeder könne Mitglied werden, der den Feuerstein in seiner aktuellen Substanz erhalten möchte.

Alle Vorstandsämter konnten besetzt werden. Als erster Vorsitzender wurde Georg Haußner gewählt, der als Ehemaliger eines Hauptkurses der Landvolkshochschule/Ökologischen Land-Akademie Feuerstein besonders verbunden ist. In die weiteren Vorstandsämter wurden Vertreterinnen und Vertretern der Honorarkräfte, der ehemaligen Mitarbeiter, der Ehemaligengemeinschaft und der aktuellen Mitarbeiter gewählt. Damit sei der Förderverein breit aufgestellt, um Menschen vom Feuerstein und der Notwendigkeit der Erwachsenenbildung am Feuerstein zu begeistern, so Georg Haußner.

Vor allem die Verbundenheit mit der Region als auch die Verbindung in der Region seien bedeutsam für die Landvolkshochschule/Ökologische Land-Akademie Feuerstein, hob Fritz Kroder als Vorsitzender des Trägervereins hervor. So wurden weitere Personen aus der näheren Umgebung als Mitglieder für den Förderverein gewonnen, die bereits in die aktive Arbeit eingebunden werden konnten.

Zentraler Vereinszweck ist die Unterstützung der ÖLA Feuerstein und die damit verbundene Förderung der Bildungsarbeit für Menschen im ländlichen Raum und die allgemeine Förderung der Bildungsarbeit im ländlichen Raum.

Der ländliche Raum bedürfe einer besonderen Förderung, um gesellschaftliche Teilhabe – vor allem auch in Zeiten der Digitalisierung – möglichst umfassend zu ermöglichen. Hierzu zählten einerseits das Vermitteln von Kenntnissen und Fähigkeiten im Kontext Regionalentwicklung, nachhaltiger Landwirtschaft, Umwelt und Organisation, andererseits aber auch das Schaffen von Möglichkeiten zur Stärkung der Persönlichkeit, der Gesundheit und zur Unterstützung von Familien, betonte der Leiter der Landvolkshochschule/Ökologischen Land-Akademie Feuerstein, Thomas Lang.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Georg Haußner, verdeutlichte, dass jede Einzelperson, aber auch Organisationen und Firmen Mitglied werden können. Auch einzelne Spenden, ohne Mitgliedschaft, seien möglich.